News und Facts: Die Bilanz

1000 verkaufte CDs, 500 000 Spotify-Plays, mehr als 500 Radioeinsätze, 50 Berichte in den größten Zeitungen der Region, 5 TV-Ausstrahlungen: LAUT STARK für Kultur sorgte für viel Anklang – bei Medien wie Musikfans. Ende November erschienen, konnten mehr als 10.000 Euro für Künstler im Kreis ausgeschüttet werden.

Der Betrag setzt sich zusammen aus den Erlösen von 1.000 verkauften CDs (hier wurden 5 Euro pro Stück pro CD* an die Acts abgeführt, dies ergibt 5000 Euro Lizenzauschüttungen, hinzu kommen weitere ca. 1650 Euro aus GEMA-Gebühren, die 7us an die GEMA sogenannten „Mechanical Rights“ für den Sampler abführen musste, diese werden den Textern und Komponisten der Songs über die GEMA (nach geringen Abzügen) direkt ausgeschüttet, ebenso die GEMA-Einnahmen durch die zahlreichen Radioplays ( ca 550 ) und TV – Einsätzen, (Einnahmen variiieren je nach Sender – geschätzt sind es lt GEMA – Vertreilungsplan zwischen 1500,– Euro und 2500,– Euro sowie Einnahmen aus Spotify-Plays (500 000) – entspricht ca 1500 Euro , Streams und Downloads bei anderen Portalen wie Youtube-, Amazon, Deezer und I-Tunes (500,– Euro), die in Zusammenhang mit den Promotionaktivitäten für den Benefiz-Sampler, generiert wurden.

Die Einordung überlassen wir einem Fachmann: „1000 verkaufte CDs – das sind für einen lediglich lokal angebotenen Sampler sehr viel in diesen Tagen“, meint Andy Schmidt, Marketingchef von Hitradio Antenne 1, die das Projekt durch eine Werbekampagne mit ca. 200 Spots unterstützten, bei denen u.a Cliff House und Mick Scheuerle zu hören waren. 

Wichtig zu wissen:

Von jeder direkt über uns verkauften CD ( ca. 750 ) verblieben nach allen Abzügen netto 10,40 bei 7us, von über Künstler, Sponsoren und dem ZVW Shop verkauften CDs lediglich 7,90 ( ! ) netto. Dennoch war es uns wichtig, unabhängig von jeder 5 Euro abzugeben.

Sponsoren Gelder und auf 7us entfallene Einnahmen aus CD Verkäufen wurden zur Deckung für Administrations – Arbeiten und Drittkosten verwendet. Ziel war: A l l e 1000 CDs zu verkaufen. Um dies zu erreichen bedurfte es Anstrengungen und Arbeiten vieler. Zum besseren Verständnis und Information listen wir hier einige der wichtigsten auf:

Konzeption des Samplers, Studioarbeiten für Kürzungen von drei Songs, Pre-Mastererstellung: Frequenzangleichung und Erstellung des DDP-Files, Kompilierung der CD inkl. Manuskripterstellung für Weitergabe ans Presswerk, ordnungsgemäßte GEMA-Anmeldung, A & R – Work (Anfragen an 35 Bands, 22 blieben übrig, Rechteclearing der Tracks), Grafik-Erstellung für CD, Streamings, Grafik – Erstellung und Druck von Werbemitteln wie Plakate (500) und Flyer (2000) sowie deren Verteilung. Die Erstellung zweier Anzeigensujets für Schall und Musix sowie PR (PR-Aqkuise TV, Print, Scial Media, Spoitfy, Radio, Erstellung von 7 Presstexten – inkl. PR-Mailings) Buchhaltung/Abrechnung sowie Social Media ( Erstellung einer Facebook-Site inkl. deren Betreiben und Posting-Management, sowie insgesamt 8 x kostenpflichte Digitale Werbeaktionen), Orga zweier Streaming-Veranstaltungen ( 1 x zum Start Inhouse, 1 x bei Skyeline – inkl. Konzeption/Erstellung Abaufpläne, redaktionelle Bearbeitung aller Videos und Shoutouts/Einspieler/Erstellung Moderationstexte/Grafikerstellung/Einladungen/Organisation und Bewerbung sowie Catering) sowie Homepage-Erstellung inkl. Shopsystem und dessen Wording, Betreiben und Hosting. An aqkuisitorische Arbeiten fielen an: Schreiben und Ansprachen an Multiplikatoren ( Politiker, Bürgermeiser, Journalisten, Radio-Redakteure, Firmen). Zeitraum der meisten Activities: Oktober, November, Dezember Januar

Alle nicht über Einnahmen aus Verkauf und Sponsoring des Projektes gedeckte Kosten wurden von 7us bzw. Artists For Europe e.v übernommen.

Und zum Schluss die Frage: Hat sich der ganze Aufwand gelohnt ?

Die Antwort überassen wir Erich Kästner „Es gibt nichts gutes – ausser man tut es.“

Einige Highlights der Aktion:

27.11. – Hitradio Antenne 1 stellt den Sampler erstmals vor – Artikel in der STZ und ZVW 27.11. – 18.00-18.30 CD-Vorstellung https://www.facebook.com/lautstarkfuerkultur/Um 18.00 Uhr, 20.00 Uhr und 22.Uhr wird ein Beitrag in Regio TV gesendet:

https://www.regio-tv.de/mediathek/video/lautstark-fuer-kultur-von-kuenstlern-fuer-kuenstler/

29.11. – 18.00 – 20.00 Uhr: Vorstellung bei SWR4 „Musik aus dem Land“
             (Songs: „Sing A Song“, „Geile Zeit“ – Wendrsonn )

01.12. – Ab 20.00 Uhr werden fünf Titel bei SWR 1 „Musik Klub Deutschland“ vorgestellt
             Jürgen Hörig wird dazu interviewt.

02.12. – Berichte in musix (www.musix.de) und Titelstories in Rems-Murr-Wochenblättern.

05.12.    – Radio Energy stellt den Sampler vor und interviewt McBrudaal

06.12. – 18.00 – 20.00 Uhr: Vorstellung in SWR 4 bei „Musik aus dem Land“
              (Gespielt wird: U.M.O.N. feat. Jürgen Hörig, Mick Scheuerle)

08.12. ab 20.00 Uhr: SWR 1 stellt weitere Titel im „Musik Klub Deutschland“ vor

Livemitschnitt unter: https://www.swr.de/swr1/bw/musik/swr1-musik-klub-deutschland-100.html?fbclid=IwAR1Mvv-bhd36bBXgjtO0EImzTjud1_edAey8xhWH3XHcvHLpTlaiEk3Y2SU

50:40 und 1:29:25 MC Bruddaal: „Dahanna“; 1:29:58: Wendrsonn: „Geile Zeit“; 2:33:10: Blades: „As tu vu la note“; 2:56:45 Mick Scheuerle „Dance When You Hear Me (Single Edit).

13.12. Schall Magazin, erscheint – mit 1/2 seitiger Anzeige. Danke.

14.12. Aufnahme für TV-Sendung „Vollwert – Kreative Köpfe“ (für bwFamily und Bibel TV)

15.12. Ab 20.00 Uhr: SWR 1 stellt weitere Titel in „Musik Klub Deutschland“ vor

22.12. Ab 20.00 Uhr: SWR 1 stellt drei Titel in „Musik Klub Deutschland“ vor.

27.12. 18.00 – 20.00 SWR 4 stellt drei Songs in der Sendung „Musik aus dem Land“ vor.

29.12. Ab 20.00 Uhr: SWR 1 stellt weitere Titel in „Musik Klub Deutschland“ vor.

12.01. Ab 17.30: Erstausstrahlung einer Spezialausgabe der TV Sendung „vollWert“. Weitere Ausstrahlungen am 13.01. und 16.01 ( Mick Scheuerle, Raum13, JB Band, Jazmine) http://www.bwfamily.tv

27.02. Radio Energy berichtet über Jazmine und ihren Song „Gemeinsam Einsam“